Gloire a Dieu seul

Forfatter
Spar {0}
Spar {0} som ARK-VENN
{0} til nettpris
med Klikk&Hent
Format/språk
   Klikk og hent - få varen innen 1 time*
   Alltid bytterett - Norges beste. Bytt uten kvittering.
* Gjelder varer på lager i butikk

Kort om boken

Frankreich im 16. Jahrhundert: Die Frage nach dem rechten Glauben spaltet eine ganze Nation und fuehrt zu blutigen Buergerkriegen. Auch die Autoren in dieser theologisch-hermeneutischen Studie sehen sich mit ihr konfrontiert: Marguerite de Navarre, …

Oppdag mer

Velg tagger...

    Om Gloire a Dieu seul

    Frankreich im 16. Jahrhundert: Die Frage nach dem rechten Glauben spaltet eine ganze Nation und fuehrt zu blutigen Buergerkriegen. Auch die Autoren in dieser theologisch-hermeneutischen Studie sehen sich mit ihr konfrontiert: Marguerite de Navarre, Francois Rabelais, Henri Estienne und Michel de Montaigne. Die Theologie ihrer Werke, Gegenstand jahrhundertelanger Spekulationen, ist das Thema der vorliegenden Untersuchung, die im Bereich der Literaturwissenschaft methodisches Neuland betritt. Die Arbeit beurteilt mit Hilfe fundamentaler protestantischer Glaubensinhalte und einschlaegiger Traktate des 15. und 16. Jahrhunderts die genannten Autoren hinsichtlich ihrer Religiositaet, geht konfessionellen Vorurteilen auf den Grund und gewaehrt differenzierte theologische und geschichtliche Einblicke.

    Detaljer

    Format
    E-Bok
    Filformat
    PDF
    Utgivelsesår
    2013
    Forlag
    Peter Lang AG
    Språk
    Engelsk
    ISBN
    9783653034721
    Sider
    567

    Anbefalt

    Nettleseren din er utdatert

    Mye funksjonalitet på ark.no støttes ikke lenger i Internet Explorer. Vennligst bruk en nyere nettleser.