Das Konzept Deutschheit

Forfatter

Kort om boken

Die zehn Studien des Buches ueber den Philosophen und Paedagogen Eduard Spranger (1882-1963) vermitteln das politische Portraet eines konservativen Intellektuellen. Spranger beteiligte sich in der ersten Haelfte des 20. Jahrhunderts, in wechselnden …

Oppdag mer

Velg tagger...
Spar {0}
Spar {0} som ARK-VENN
{0} til nettpris
med Klikk&Hent
Format/språk
   Klikk og hent - få varen innen 2 timer*
   Alltid bytterett - Norges beste. Bytt uten kvittering.
* Gjelder varer på lager i butikk

    Om Das Konzept Deutschheit

    Die zehn Studien des Buches ueber den Philosophen und Paedagogen Eduard Spranger (1882-1963) vermitteln das politische Portraet eines konservativen Intellektuellen. Spranger beteiligte sich in der ersten Haelfte des 20. Jahrhunderts, in wechselnden Herrschaftsverhaeltnissen, intensiv an der ideologischen Auseinandersetzung um die nationale und kulturelle Identitaet. In der Einheit des Deutschseins - unter Ausschluss alles Nichtdeutschen, besonders des Juedischen - wollte Spranger die Gegensaetze in der deutschen Gesellschaft und die wachsende Komplexitaet des modernen Lebens imaginaer aufheben. Das Ideal der ADeutschheitA sollte Individualitaet und Staatlichkeit versoehnen. Spranger fasste diese Vorstellung in die Formel: Durchseelung des Staates und Durchstaatlichung der Seele.

    Kundevurderinger

    Totalvurdering: 

    Gi din vurdering: 
    Totalvurdering: 

    Detaljer

    Format
    E-Bok
    Filformat
    PDF
    Utgivelsesår
    2013
    Forlag
    Peter Lang AG
    Språk
    Engelsk
    ISBN
    9783653033243
    Sider
    302

    Anbefalt