Zur Quantifizierung von Unrecht und Schu

Forfatter

Kort om boken

Nach einer Kritik des Mordtatbestandes widmet sich die Studie einer Untersuchung der Reformvorschlaege fuer die vorsaetzlichen Toetungsdelikte. Ausgehend von dem Zwischenergebnis, dass eine befriedigende Loesung noch nicht gefunden wurde, zeigt die …

Oppdag mer

Velg tagger...
Spar {0}
Spar {0} som ARK-VENN
{0} til nettpris
med Klikk&Hent
Format/språk
   Klikk og hent - få varen innen 2 timer*
   Alltid bytterett - Norges beste. Bytt uten kvittering.
* Gjelder varer på lager i butikk

    Om Zur Quantifizierung von Unrecht und Schu

    Nach einer Kritik des Mordtatbestandes widmet sich die Studie einer Untersuchung der Reformvorschlaege fuer die vorsaetzlichen Toetungsdelikte. Ausgehend von dem Zwischenergebnis, dass eine befriedigende Loesung noch nicht gefunden wurde, zeigt die Arbeit auf, dass vorsaetzliche Toetungen ein nicht quantifizierbares, maximales Unrecht und grundsaetzlich auch eine auf dieses Unrechtsquantum bezogene, maximale Schuld verwirklichen. Innerhalb des methodischen Konzepts des Typusbegriffs macht das Werk die Lehre von den Graden des Unrechts und Gradabstufungen der Schuld nutzbar, um im Vorfeld von Rechtfertigungs-, Schuldausschliessungs- und Entschuldigungsgruenden Mord und Totschlag auf der Ebene der Strafzumessung voneinander abzuschichten.

    Kundevurderinger

    Totalvurdering: 

    Gi din vurdering: 
    Totalvurdering: 

    Detaljer

    Format
    E-Bok
    Filformat
    PDF
    Utgivelsesår
    2012
    Forlag
    Peter Lang AG
    Språk
    Engelsk
    ISBN
    9783653015478
    Sider
    708

    Anbefalt