Die ontologische Wende der Hermeneutik

Forfatter
Spar {0}
Spar {0} som ARK-VENN
{0} til nettpris
med Klikk&Hent
Format/språk
   Klikk og hent - få varen innen 1 time*
   Alltid bytterett - Norges beste. Bytt uten kvittering.
* Gjelder varer på lager i butikk

Kort om boken

Kernpunkt dieser Arbeit ist die ontologische Wende der Hermeneutik und ihre Bedingungen der Moeglichkeit. Die Hauptthese ist: Die ontologische Wende beginnt zwar mit Heidegger, wird aber von Gadamer vollbracht. Sie vollendet sich nicht beim fruehen …

Oppdag mer

Velg tagger...

    Om Die ontologische Wende der Hermeneutik

    Kernpunkt dieser Arbeit ist die ontologische Wende der Hermeneutik und ihre Bedingungen der Moeglichkeit. Die Hauptthese ist: Die ontologische Wende beginnt zwar mit Heidegger, wird aber von Gadamer vollbracht. Sie vollendet sich nicht beim fruehen Heidegger, weil er nur die Einheit von Sein und Verstehen klar erschliesst, aber das Wesen der Sprache nicht ausreichend erklaert. Sie vollendet sich auch nicht beim spaeten Heidegger, weil er zwar die Einheit von Sein und Sprache bestaetigt, aber das individuelle Verstehen ausschliesst. Durch Gadamers Interpretation der Phronesis gilt seine philosophische Hermeneutik als das faktische Ergebnis der ontologischen Wende der Hermeneutik, und auch als eine verbesserte Theorienversion der Heideggerschen Hermeneutik(en) in der Geschichte der Hermeneutik.

    Kundevurderinger

    Totalvurdering: 

    Gi din vurdering: 
    Totalvurdering: 

    Detaljer

    Format
    E-Bok
    Filformat
    PDF
    Utgivelsesår
    2013
    Forlag
    Peter Lang AG
    Språk
    Engelsk
    ISBN
    9783653034264
    Sider
    231

    Anbefalt

    Nettleseren din er utdatert

    Mye funksjonalitet på ark.no støttes ikke lenger i Internet Explorer. Vennligst bruk en nyere nettleser.